Hier ein paar Einblicke über
den Fluss "die Ruhr"

Die Hälfte des Stadtgebietes, genau genommen sind es 51 %, besteht aus Grünflächen, Wäldern, Wiesen und Parkanlagen
Und besonders grün ist es an der Ruhr, wo nur 4 % der Uferflächen bebaut sind. Da ist es nicht verwunderlich, dass ein Spaziergang durch die Ruhranlagen und über den Leinpfad von der Stadtmitte bis nach Kettwig schon seit vielen Jahren zum "Sonntagsprogramm" vieler Mülheimer und auch auswärtiger Besucher gehört.
Wer nicht ganz so gut zu Fuß ist, kann die Flusslandschaft an Bord der Weißen Flotte genießen.
Vom Wasserbahnhof mit seiner einzigartigen Blumenuhr, unter der 61 Meter hohen und 1,8 km langen Ruhrtalbrücke hindurch bis nach Essen-Kettwig. Seit April 1992 geht es auch in Richtung Norden weiter.